Grundlagen der CPU-Übertaktung mit dem N7 B550

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Bitte beachte, dass dieser Artikel nicht als Leitfaden dafür gedacht ist, welche Taktraten und Spannungen zum Übertakten deiner CPU erforderlich sind. Dieser Artikel soll dir lediglich zeigen, wo du diese Einstellungen vornehmen kannst. Wenn du Hilfe bei der Wahl der Taktrate, der Spannung oder weiterer Einstellungen für die Stabilität benötigst, empfehlen wir dir, dich an Benutzer mit Erfahrung im Übertakten zu wenden. Foren wie /r/overclocking, Tom's Hardware oder Linus Tech Tips sind perfekte Orte, um erfahrene Benutzer zu finden.

Wie stelle ich meine Taktrate ein?

Um eine Übertaktung durchzuführen, musst du zunächst in das BIOS des N7 B550 gelangen, da du dort die entsprechenden Einstellungen vornehmen kannst. Drücke dafür wiederholt die Entf- oder F2-Taste, wenn der NZXT-Splash-Bildschirm sichtbar ist. 

mceclip0.png

Wenn du dich im BIOS befindest, klicke auf die Registerkarte „Übertaktung“ am oberen Rand des Bildschirms. Auf dieser Registerkarte siehst du mehrere Optionen zum Übertakten von Prozessor und RAM XMP.

Screenshot_1.png

Du kannst die CPU-Frequenz und -Spannung unter „CPU-Frequenz und Spannung (VID) ändern“ anpassen. Um eine Änderung vorzunehmen, klicke auf diesen Abschnitt und wechsle von „Automatisch“ zu „Manuell“. Dadurch wird das Menü unter diesem Abschnitt wie unten gezeigt erweitert.

Screenshot_2.png

Unter „Frequenz“ siehst du eine vierstellige Zahl, die die Taktrate deiner CPU in MHz angibt. Wenn du mit der Angabe der CPU-Frequenz in GHz vertraut bist, denke daran, dass GHz im Wesentlichen die ersten beiden Ziffern der MHz-Angabe in den Tausendern sind. 3600 MHz entsprechen also 3,6 GHz. Wenn du eine Taktrate von 4,0 GHz wünschst, stellst du die Frequenz auf 4000 MHz ein. Wende dich immer erst an einen Fachmann, bevor du einen Übertaktungswert eingibst, da dies zu Schäden an deiner Hardware führen kann und die Garantie für deine CPU dadurch erlischt.

Wie stelle ich meine Spannung ein?

Nachdem du deine Taktrate eingestellt hast, benötigt deine CPU eine angemessene Spannung, damit dein Prozessor funktionieren kann. Die Spannung ist im selben Abschnitt aufgeführt. Wenn du für deine Anwendung eine Spannung von 1,35 benötigst, gib diese einfach in das Feld rechts neben „Spannung(VID)“ ein. Wende dich immer erst an einen Fachmann, bevor du einen Spannungswert eingibst, da dies zu Schäden an deiner Hardware führen kann und die Garantie für deine CPU dadurch erlischt.

Screenshot_2.png

Zusätzliche Tools

Der B550-Chipsatz von AMD enthält auch einige zusätzliche Tools, die dir bei der Übertaktung deines Systems helfen können. Diese zusätzlichen Tools befinden sich auf der Registerkarte „Erweitert“ unter „AMD-Übertaktung“.

Screenshot_4.png

Auf dem Bildschirm erscheint ein Hinweis auf die Gefahren der Übertaktung deines Prozessors. Bitte lies diesen unbedingt durch und drücke nur auf „Akzeptieren“, wenn du mit den Bedingungen von AMD einverstanden bist.

Screenshot_5.png

Wenn du zugestimmt hast, stehen dir drei Bereiche zur Verfügung: „ECO-Modus“, „Precision Boost Overdrive“ und „LN2-Modus“ (siehe unten).

Screenshot_6.png

Nachfolgend findest du die Inhalte der einzelnen Felder unter den Einstellungen für die AMD-Übertaktung.

Screenshot_7.pngScreenshot_8.pngScreenshot_9.png

Denke daran, dass der Prozessor bei jeder Übertaktung wahrscheinlich mehr Wärme produziert. Es wird immer empfohlen, sicherzustellen, dass deine Kühllösung ausreichend ist, um die übertaktete CPU zu kühlen. Du solltest gründlich recherchieren, wie du deinen Prozessor sicher übertakten und kühlen kannst.

Beiträge in diesem Abschnitt

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich
Teilen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.